Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

sb

Was macht uns wirklich sicher? Buchlesung und Diskussion

Wir feiern die Veröffentlichung des "Was macht uns wirklich sicher?" Toolkits mit Herausgeberin Melanie Brazzell und Autor_innen Jennifer Petzen und Sanchita Basu (ReachOut Berlin). Dieses Toolkit stellt das Sicherheitsversprechen des Staates im Falle von sexualisierter- und Partner_innengewalt in Frage, weil Techniken wie Polizei, Gefängnis und Grenzen Gewalt (re)produzieren anstatt sie zu beenden. Sie werden das Toolkit und die verschiedenen Beiträge von vielen Berliner Organisationen und Aktivist*innen vorstellen (u.a. LesMigraS, Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt - KOP, Hydra e.V.). 

Dabei werden sie der Frage nachgehen, wie vermeintlich gut gemeinte Ansätze zur Bekämpfung von sexualisierter Gewalt so schief laufen und für Rassismus instrumentalisiert werden können? Das Toolkit stellt heraus, dass wir zwischenmenschliche Gewalt in Verquickung mit staatlicher Gewalt verstehen müssen, um sie angemessen aufzuarbeiten 
und zu bekämpfen. Um dies zu erreichen, schlägt das Toolkit einen Ansatz intersektionaler transformativer Gerechtigkeit vor: Es besteht aus verschiedenen Experimenten von community-basiertem Umgang mit zwischenmenschlicher Gewalt - vor allem sexualisierter und Partner_innen-Gewalt - jenseits vom Staat und dessen Straflogik.


Wenn uns Polizei und andere Sicherheitsinstitutionen wie Grenzen und Gefängnisse keine wirkliche Sicherheit geben können, sondern das Gegenteil bewirken, also Unsicherheit verbreiten, welche Möglichkeiten gibt es dann? Wie können wir selbst Sicherheit schaffen und den Begriff ‚Sicherheit' für uns zurücknehmen?


Zu der Veranstaltung sind alle eingeladen, ihre kreativen, sci-fi Visionen von echter Sicherheit zu teilen, um eine Zukunft ohne Gewalt und Betrafung zu entwerfen. Es wird eine kleine Kunstaktion vor und während der Lesung geben. 

Teilt euere Ideen mit uns, was uns #WirklichSicher #ReallySafe macht! 

https://twitter.com/WhatMakesUsSafe 
https://www.facebook.com/transformativejusticekollektiv/ 
www.whatreallymakesussafe.com

Wir können eine Kinderbetreuung anbieten. Allerdings nur für Kinder ab 6 Jahren und mit Voranmeldung (das ist wichtig für uns, damit wir Räumlichkeit und die Anzahl der Betreuenden planen können). Wenn ihr die Kinderbetreuung wahrnehmen wollt, schreibt bitte eine Mail an kontakt@redroxx.de


 


Abgeordnetenbüro Christian Schaft und Susanne Hennig-Wellsow (MdL)

Mo - Do 15:00 - 19:00 Uhr
Freitag 15:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Die Mitarbeiter des RedRoXX erreicht ihr schon ab 11:00 Uhr telefonisch unter 0361 - 227 921 30 oder im Ladenlokal, Pilse 29, 99084 Erfurt.