Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

“Wahlergebnis am Berliner Platz bestätigt Linkes Engagement für die Erfurter Neubaugebiete”


Mit 60,7 Prozent konnte der Kandidat der Partei DIE LINKE, Klaus-Werner Fischer, am
Sonntag, dem 12. Juni, die Ortsteilbürgermeisterwahl am Berliner Platz für sich entscheiden.
Seine Mitbewerberin Tamara Steinecke (parteilos) kam auf 37,7 Prozent. “Klaus Fischer hat
als bisheriger Stellvertreter des Ortsteilbürgermeisters hohen Anteil daran, dass der Ortsteil
in den letzten Jahren positive Schritte gemacht hat. Hier drückt sich aber auch aus, dass wir
als LINKE insgesamt in den letzten Jahren viel unternommen haben, um im Stadtrat und ind
er Verwaltung immer wieder die Bedürfnisse der Neubaugebiete zu betonen und Projekte
für die Aufwertung dieser Wohngebiete voranzubringen," so Steffen Kachel, Vorsitzender
des Erfurter Stadtverbandes der Partei DIE LINKE.
“Wir sind stolz auf das Engagement von Klaus-Werner Fischer und seine hohe Bekanntheit
im Stadtteil", führt Steffen Kachel weiter aus. “Seit Gründung ist er Mitglied des Ortsteilrats,
sein Engagement wie das seines Vorgängers von der Linkspartei steckt in vielen heute
sichtbaren Erfolgen, darunter der Neubau und die Sanierung von Kindergärten und Schulen
sowie der Erhalt der Stadtteilbibliothek.
Die für den Berliner Platz zuständige Landtagsabgeordnete Katja Maurer schließt sich der
Analyse Kachels an und deutet auch auf den größeren Rahmen des Erfolges: "In der
Öffentlichkeit ist gerade eine Debatte über die Ausrichtung und die Zukunft der Partei DIE
LINKE zu beobachten. Klaus-Werner Fischer zeigt: Kontinuierliches Engagement, klares linkes
Profil und feste lokale Verwurzelung sind der Weg, wie wir als LINKE für die Menschen und

mit dem Vertrauen der Menschen auch in Zukunft Politik machen werden. Im Hinblick auf
die vielen Wahlen im Jahr 2024 (Stadtrats-, OB-, Landtags- und Europawahlen) ist der Erfolg
am Berliner Platz ein wichtiges Signal für die Erfurter und Thüringer LINKE. Dem langjährigen
Engagement von Klaus-Werner Fischer gebührt ihm mein großer Respekt und ich blicke sehr
hoffnungsvoll auf seine Legislatur als Ortsteilbürgermeister”, so Maurer.

Abschließend bedanken sich Katja Maurer und Steffen Kachel für den aktiven Wahlkampf
von Klaus-Werner Fischer, signalisieren ihm ihm für seine Tätigkeit als Ortsteilbürgermeister
Unterstützung und wünschen alles Gute.


Wahlkreisbüro von Katja Maurer (MdL) und Susanne Hennig-Wellsow (MdB)

Verkürzte Öffnungszeiten 18.07 - 22.07:

Montag         Geschlossen
Dienstag       14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch      14:00 - 17:00 Uhr 
Donnerstag  14:00 - 17:00 Uhr 
Freitag           14:00 - 16:00 Uhr 

Geschlossen 25.07 - 12.08:

Reguläre Öffnungszeiten ab 15.08:

Montag         Geschlossen
Dienstag       14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch      14:00 - 18:00 Uhr 
Donnerstag  14:00 - 18:00 Uhr 
Freitag           14:00 - 18:00 Uhr 

Per Email ist das RedRoXX unter kontakt@redroxx.de erreichbar. Telefonnummer: 0361 - 21347442 (außerhalb der Ferienzeit, Dienstag bis Freitag, 10:00 - 18:00Uhr).