Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Katja Maurer

Erst informieren, dann Tiere anschaffen

Nicht nur Kinderaugen leuchten, wenn ein Haustier zu Weihnachten unterm Baum sitzt. „Ein lebendiges Tier bedeutet viel Verantwortung, Zeit und auch Geld, um seinen Bedürfnissen gerecht zu werden. Das wird dann den Halter:innen oft zu viel. Ein geschenktes Tier landet nicht allzu selten im Tierheim, deshalb ist es wichtig sich vor der Anschaffung über dessen Bedürfnisse zu informieren“, sagt Katja Maurer, Sprecherin für Tierschutz der Fraktion DIE LINKE. Im Thüringer Landtag.

„Auch sollte eine Überlegung sein, Tieren aus dem Tierheim ein neues Zuhause zu bieten. Ganz wichtig ist, bei Zuchttieren oder gar Exoten auf einen seriösen Hintergrund zu achten, auch der Kauf im Internet ist nicht zu empfehlen. Es gibt leider sehr viele Angebote, die mit günstigen Preisen locken, bei dem die Tiere jedoch mit viel Leid und zu sehr schlechten Bedingungen herangeschafft werden“, so Maurer weiter.

Für Tiere im Tierheim sind die Kommunen für Pflege, Futter und Unterbringung zuständig. Die im Landeshaushalt freiwillige Unterstützung für Investitionen in Tierheime soll durch den engen Haushalt nicht zu kurz kommen. R2G hat deshalb einen Antrag eingereicht, damit die Bedingungen für die Beherbergung weiter verbessert werden können.


Offenes Jugend- und Wahlkreisbüro Katja Maurer (MdL) und Susanne Hennig-Wellsow (MdB)

Das RedRoXX ist momentan telefonisch (werktags ab 15:00Uhr unter 01515 1746505 ) und per Email unter kontakt@redroxx.de erreichbar.