Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Susanne Hennig-Wellsow

LINKE lädt SPD und Grüne zu Sondierungen über Bildung einer neuen Landesregierung ein

Der Landesvorstand der Thüringer LINKEN hat am heutigen Montag, dem 15.9.2014, einstimmig beschlossen, die Thüringer Landesverbände von SPD und Bündnis 90/Die Grünen zu Sondierungen einzuladen, die das Ziel haben, in Verhandlungen über die Bildung einer gemeinsam getragenen Landesregierung einzutreten. Dazu erklärt die Vorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow:

„Auf Basis der inhaltlichen Schnittmengen zwischen LINKE, SPD und Grünen lässt sich eine stabile Regierung bilden. Der Wechsel ist möglich. Wir laden SPD und Grüne zu Sondierungen auf Augenhöhe ein, mit dem Ziel, baldmöglichst in Verhandlungen über eine rot-rot-grüne Landesregierung für Thüringen einzutreten. Die neue Regierung soll ein Bündnis der Einladung sein. Wir wollen noch im Lauf dieser Woche ein erstes gemeinsames Gespräch mit beiden Parteien führen."