Abgeordnetenbüro Christian Schaft und Susanne Hennig-Wellsow (MdL, Die LINKE.Thüringen)

von Mo - Fr 15:00 - 19:00Uhr geöffnet.

Die Mitarbeiter des RedRoXX erreicht ihr schon ab 11:00 Uhr telefonisch unter 0361 - 227 921 30 oder im Ladenlokal, Pilse 29, 99084 Erfurt. 

 

Termine

Keine Termine gefunden

 
 

TWITTER @RedRoXXErfurt

Tweets


RedRoXX

13 Dez RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Noch 2 Tage schlafen, dann startet RoXXiHorrorPictureShow. Ab Freitag, 19 Uhr öffnen wir den Timewarp. Solltet ihr… twitter.com/i/web/status/9…


RedRoXX

18 Sep RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Montägliche Briefkastenfunde: Super Aufklärungsflyer zur AfD von der IG Metall. Und einmal… instagram.com/p/BZLO82jBq1V/


RedRoXX

17 Aug RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Bingo! Wir haben eine Gewinnerin! Eine glückliche Nutzerin ist jetzt im Besitz des extrem schicken Goldenen Hufeisens! #bullshitbingo


RedRoXX

17 Aug RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Wir danken für die Blumen und spielen mal weiter unser Extremismus-Bullshit-Bingo. #extremcool #nohufeisen twitter.com/arnenow/status…


RedRoXX

3 Aug RedRoXX
@RedRoXXErfurt

Antworten Retweeten Favorit Wir lassen es uns nicht entgehen. Solltet ihr auch nicht. twitter.com/die_linke_th/s…


 

Linksjugend [solid]/SDS Gruppe im RedRoXX

Jeden Montag 19.00 Uhr treffen sich junge Menschen (Schüler_innen, Student_innen und Auszubildende), die Interesse an Politik und Diskussion haben. U.a. in den Bereichen Antifaschismus, Bildungs- und Jugendpolitik oder Antimilitarismus planen wir eigene Aktionen und beteiligen uns an Aktivitäten anderer zivilgesellschaftlicher Partner_innen oder sozialer Bewegungen.

Wir vertstehen uns als Plattform für Aktion und bei uns können sowohl Parteimitglieder, Mitglieder von Linksjugend['solid] und Nicht-Mitglieder mitwirken.

 

 

 
 
 
 
22. November 2017

The RoXXi Horror Picture Show – Jetzt schlägts 13!

13 Jahre RedRoXX – Die Premiere Startet mit uns den Timewarp!  Mehr...

 
20. Oktober 2017

Blick nach Katalonien.Einblicke in Politik und Geschehen vor Ort

8.11.17 // 18.30 Uhr // RedRoXX Mehr...

 
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag
13. Dezember 2017

Rot-Rot-Grün setzt auf Ausbau der Demokratie

R2G sorgt mit einem Gesetzentwurf zur Änderung der Verfassung für neue Bausteine zum weiteren Ausbau der Demokratie. Die Koalitionsfraktionen aus DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN wollen Volksbegehren erheblich erleichtern. Dazu sollen der so genannte Finanzvorbehalt geöffnet, die Anzahl der notwendigen Unterschriften (Quoren) für ein Volksbegehren halbiert werden. Darüber hinaus sollen der Bürgerantrag in einen Einwohnerantrag weiterentwickelt und das Wahl- und Abstimmungsalter für die Landesebene auf 16 Jahre gesenkt und damit dem Wahl- und Abstimmungsalter auf kommunaler Ebene angepasst werden. Die drei Koalitionsfraktionen fordern die CDU auf, zur notwendigen Weiterentwicklung der Demokratie in Thüringen diesem Gesetzentwurf ihre Stimmen für die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit zu geben. Mit diesem Schritt könnte die CDU-Fraktion beweisen, dass sie es ernst meint mit der Fortentwicklung der Demokratie. Mehr...

 
14. Dezember 2017

Mitwirkung ist keine Einbahnstraße

„Am Umgang mit Flüchtlingen und der Integration von Migrantinnen und Migranten bemisst sich die Humanität einer Gesellschaft.‘, dieser im Koalitionsvertrag von R2G formulierte Anspruch ist offenbar noch nicht in allen Ausländerbehörden umgesetzt“, so die Einschätzung der LINKE-Abgeordneten Christian Schaft und Sabine Berninger nach der Beantwortung einer mündlichen Landtagsanfrage zu einer in Erfurt durchgeführten Abschiebung. „Es konnte nicht eindeutig dargestellt werden, ob das Vorgehen der Ausländerbehörde rechtlich einwandfrei gewesen ist oder die Behörde zwischen der Beendigung eines Ausbildungsverhältnisses und der zwangsweisen Abschiebung einer vierköpfigen Familie nicht wichtige Verfahrensschritte, wie zum Beispiel die Klärung der Möglichkeit einer freiwilligen Ausreise, unterlassen hat und so ihrer Hinweis- und Beratungspflicht nicht hinreichend nachgekommen ist“, so Fragesteller Christian Schaft. Mehr...