Susanne Hennig-Wellsow (*1977)

Mitglied des Thüringer Landtages und Vorsitzende der LINKEN Thüringen.

Fraktionsvorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 2004 setze ich mich im Thüringer Landtag konsequent für bessere Bildung ein – von der Kita über die Schule bis zur Hochschulbildung. Ein Beispiel: Der Unterrichtsausfall muss gestoppt werden. Dafür müssen wir neue Lehrerinnen und Lehrer einstellen. Hier tut die Landesregierung viel zu wenig.

Ich werde mich weiter u.a. für höhere Löhne und gute Arbeit, für die Unterstützung von Familien, für eine demokratische Kultur und gegen Neonazis einsetzen. Als Stadträtin in Erfurt bin ich acht Jahre für neue Wege in der Stadtentwicklung eingetreten und habe mich zum Beispiel gegen die Privatisierung von städtischen Wohnungen im Rotdornweg gestemmt. Gemeinsam mit Vereinen und Initiativen haben wir für den Erhalt von Jugend- und Kulturförderung gestritten. 

Wichtig ist es mir, die Menschen in Entscheidungen der Stadt einzubeziehen, zum Beispiel bei der Multifunktionsarena oder über den fahrscheinlosen Nahverkehr. Mein Wahlkreisbüro RedRoXX am Erfurter Anger ist seit zehn Jahren Treffpunkt für engagierte Menschen. Seit November 2013 bin ich Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Thüringen

mehr unter: http://www.susannehennig.de