10. April 2017 Christian Schaft/Wissenschaft-Forschung/Studierendenpolitik

DIE LINKE sieht Idee einer Stiftungsuniversität kritisch

Bezugnehmend auf aktuelle Diskussionen, die Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena in eine Stiftungsuniversität umzuwandeln, erklärt Christian Schaft, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Aus meiner Sicht ist die Umwandlung der FSU Jena in eine Stiftungsuniversität schlicht unnötig und wäre zudem ein politisch falsches Signal. Die Stärkung der Hochschulautonomie im Sinne von Forschung und Lehre und Änderungen bei den Kompetenzen in den Bereichen Bauen und Finanzen sollten stattdessen im Rahmen der anstehenden Novelle des Thüringer Hochschulgesetzes fü Mehr...

 
28. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow

#CDUFilz: Weitere Aufklärung und Rücktritt gefordert

Die heutige Sitzung des Ältestenrats des Thüringer Landtags hat gezeigt, dass die Direktorin des Parlaments Eberbach-Born (#CDU) kein Interesse daran hat, das beschädigte Vertrauen der Fraktionen in ihre Arbeit zu reparieren und für Aufklärung im Skandal um die parteipolitisch motivierte Zensur der Erwiderungsschrift des Innenausschusses des Thüringer Landtages zu sorgen. Aufgrund ihres Agierens haben ihr heute Margit Jung (LINKE) und Uwe Höhn (SPD) als Vizepräsidenten des Parlaments das Vertrauen entzogen und gegenüber dem Landtagspräsidenten Carius (CDU) ihre Versetzung in den Ruhestand gefo Mehr...

 
28. März 2017 Christian Schaft/Wissenschaft-Forschung/Studierendenpolitik

Bauherreneigenschaft: Kleinere Hochschulen nicht vergessen!

Zur aktuellen Diskussion um die Übertragung der Bauherreneigenschaft auf die Thüringer Hochschulen erklärt Christian Schaft, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Die Übertragung der Bauherreneigenschaft macht nur Sinn, wenn auch alle Hochschulen das notwendige Fachpersonal und Knowhow vorhalten können. Dabei ist es besonders wichtig, darauf zu achten, dass gerade die kleineren Hochschulstandorte, wie Nordhausen oder Schmalkalden, nicht als Verlierer aus einem solchen Prozess hervorgehen. Am Ende ist aus meiner Sicht entscheidend, dass alle Hochschulen sch Mehr...

 
27. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

#r2g: Ankündigung & Einladung/Statement nach Ältestenrat

Der Ältestenrat im Thüringer Landtag wird in einer erneuten Sondersitzung morgen auf Antrag der rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen zusammenkommen, um sich weiter mit den Vorgängen um ein manipuliertes Gutachten zu befassen. Im Anschluss der Sitzung stehen Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE, Matthias Hey, Fraktionsvorsitzender der SPD, und Astrid Rothe-Beinlich, Parlamentarische Geschäftsführerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, für ein Statement und Nachfragen zur Verfügung. Zeit: Dienstag, 28. März 2017, gegen 14:30 Uhr Ort: Thüringer Landtag, Funktionsgebäude, vor dem R Mehr...

 
24. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Rot-Rot-Grün mahnt weiterhin Transparenz an

Auf Antrag der Mitglieder des Ältestenrates der Fraktionen von DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN werden die Akten um die Klageerwiderungsschrift im Organstreitverfahren zwischen der CDU-Fraktion und des Kommunal- und Innenausschusses bzw. des Thüringer Landtages den AntragstellerInnen übereignet. Dazu kündigen die AntragstellerInnen eine sorgfältige und akribische Prüfung an.  Mehr...

 
23. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

JEFTA stoppen!

Im Schatten von TTIP und CETA verhandelt die EU-Kommission hinter verschlossenen Türen mit Japan über ein weiteres Freihandelsabkommen. „Über das Japan-EU-Free-Trade-Agreement (JEFTA) ist die Öffentlichkeit zu Recht besorgt. Die geleakten Dokumente stellen klar, dass der Deal verheerende Folgen auf die Gesellschaft, Politik und Umwelt haben wird“, erklärt die Fraktions- und Parteivorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow. Mehr...

 
23. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Trauer und Solidarität nach Terrorakt in London

Mit Bestürzung reagiert Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag und Parteivorsitzende in Thüringen, auf den mutmaßlichen Terrorakt in London: „Unser Gedanken sind bei den Opfern und deren Familien. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung. Mitmenschlichkeit, Solidarität und das Bekenntnis zur Demokratie sind die richtige Antwort an diesem Tag.“Nachdem sich die Hinweise verdichten, dass es sich hier um einen terroristischen Akt gehandelt hat, der auch das älteste Parlament zum Ziel hatte, „zeigt die Verachtung des Täters und seiner Ideologie gegenüber der Demokratie Mehr...

 
22. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Carius-Skandal: Aufklärung steht erst ganz am Anfang

Nach der heutigen von Rot-Rot-Grün beantragten Sondersitzung des Ältestenrates des Thüringer Landtages sind die Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE, Susanne Hennig-Wellsow, und der SPD-Fraktion, Matthias Hey, sowie die Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Astrid Rothe-Beinlich, empört über CDU-Landtagspräsident Christian Carius und verlangen weitere Aufklärung. „Wir sind überrascht, über die Schärfe, die uns in dieser Sitzung gleich zu Beginn entgegenschlug. Wenn die Landtagsverwaltung wirklich vorhatte, mit einer kurzen Sitzung vor Beginn dieses Plenums al Mehr...

 
21. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Steffen Dittes/Gesellschaft-Demokratie/Inneres

Pressestatement nach Sondersitzung Ältestenrat

Der Ältestenrat im Thüringer Landtag wird sich in seiner morgigen Sondersitzung auf Antrag der Linksfraktion mit dem Eklat befassen, den die Landtagsdirektorin durch ihren Eingriff in eine Stellungnahme zur Gebietsreform-Klage verursacht hat. Im Anschluss der Sitzung stehen Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE, und Steffen Dittes, Innenpolitiker der Linksfraktion, für ein Statement und Nachfragen zur Verfügung. Zeit: Mittwoch, 22. März 2017, gegen 14 Uhr (Beginn der Sitzung 13 Uhr) Ort: Thüringer Landtag, Funktionsgebäude, vor dem Raum F102 Mehr...

 
8. März 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Fraktion vor Ort in Suhl: „Welche Weichen stellt Rot-Rot-Grün für die Zukunft?

Der nächste Bürgerdialog der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag zum Thema „Welche Weichen stellt Rot-Rot-Grün für die Zukunft?“ findet am kommenden Montag in Suhl statt. Die Vorsitzende der Linksfraktion und Landesvorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow, wird ab 15:30 Uhr zu Gast im Kinder- und Jugendkulturzentrum „Jugendschmiede“ sein. Beim gemeinsamen Kochen können all jene Themen besprochen werden, die Kinder und Jugendliche aus Suhl und der Umgebung bewegen. Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 592