7. Mai 2018

Gewerkschaftliche Kämpfe von heute

Mittwoch, 9.5.18 // 18 Uhr //RedRoXX

Die Gewinne sprudeln, die Aufträge laufen und dennoch setzen Unternehmen ihre Mitarbeiter auf die Straße, schließen ganze Standorte. Ob CocaCola in Weimar, Siemens in Erfurt oder jüngst Airbus, deren Aktionäre unter anderem die Bundesrepublik und Frankreich sind. Alle drei eint die neue vermeintliche Erfolgsmaßnahme der Umstrukturierung: kurz Profitmaximierung für Aktionäre durch Entlassung der Kolleginnen und Kollegen;

Welchen Einfluss kann die Politik nehmen? Verpflichtet §14 GG Abs. 2 Unternehmen? Wie kann betriebliche Mitbestimmung ausgebaut werden?

Diese Fragen diskutieren wir mit Euch und 

Heike Werner, Ministerin für Arbeit und Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie in Thüringen

Sandro Witt, Vorsitzender Landesvertretung DGB Thüringen / stellvertr. Vorsitzender DGB Hessen - Thüringen

Gabi Zimmer, Fraktionsvorsitzende GUE/NGL

Moderation: Martin Schirdewan, MdEP Mehr...

 
24. April 2018

Nazis matt setzen

Gegenprotest zum NPD Aufmarsch in Erfurt Mehr...

 
Aus dem Pressebereich im Thüringer Landtag
27. April 2018

Fraktionssitzung mit Vortrag zur politischen Lage in der Türkei und Auswirkungen auf Thüringen

„Die politische Lage in der Türkei und die Auswirkungen auf Thüringen sind Thema eines Vortrags mit anschließender Diskussion im Rahmen der öffentlichen Fraktionssitzung am kommenden Mittwoch“, informiert Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, und lädt Interessierte herzlich ein. Ismail Küpeli, Politikwissenschaftler und Journalist, wird dazu ab 11.00 Uhr (am 2. Mai) im Käte-Duncker-Saal (F 201) sprechen.  Mehr...

 
27. April 2018

Thüringer Hochschulen werden demokratischer, sozialer und offener

Mit dem heutigen Beschluss des neuen Thüringer Hochschulgesetzes setzen die Koalitionsfraktionen die im Koalitionsvertrag versprochenen Fortschritte im Wissenschaftsbereich um. Fast drei Jahre nach dem Beginn eines in diesem Maße in Thüringen bisher einmaligen Beteiligungsmodells an dem über 700 Vertreterinnen und Vertreter aus allen Hochschulstandorten aktiv teilnahmen, sind entschiedene Schritte in den Bereichen Demokratie und Mitbestimmung, Gute Arbeit, Hochschulautonomie inklusive und familienfreundliche Hochschule erreicht. Die wissenschaftspolitischen Sprecherinnen und Sprecher Christian Schaft (DIE LINKE), Eleonore Mühlbauer (SPD) und Madeleine Henfling (Bündnis 90/Die Grünen) erklären: „Wirkliche Beteiligung braucht Zeit, schafft aber umso bessere Ergebnisse. Die Koalition stärkt den Einfluss aller Statusgruppen auf die innere Gestaltung der Hochschulen, baut die Autonomie der Hochschulen etwa beim Hochschulbau und den Berufungen aus, sorgt für bessere Beschäftigungsbedingungen im Mittelbau und stärkt Gleichstellung und Diversität. Thüringen hat nun ein Hochschulgesetz, welches unsere Hochschulen gut durch die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts führt.“ Mehr...

 
Quelle: http://www.redroxx.de/nc/start/aktuelles/