14. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow

Pressekonferenz: Linke in Regierung – Chancen und Herausforderungen

Linke in Regierung – Chancen und Herausforderungen Integration von MigrantInnen Was tun gegen Rechtspopulismus? Gabi Zimmer MdEP, Vorsitzende Linksfraktion im EU–Parlament Susanne Hennig–Wellsow MdL, Fraktionsvorsitzende DIE LINKE im Thüringer Landtag laden Sie herzlich ein zur gemeinsamen Pressekonferenz Zeit: Donnerstag, 17. November, 12.30 Uhr Ort: Thüringer Landtag, Abgeordnetenhaus, 4. Etage, Raum 440 Mehr...

 
11. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow

Linksfraktion des Europaparlaments hält Vorstandssitzung im Thüringer Landtag und in Buchenwald (17. und 18. November)

Der Vorstand der Linksfraktion des Europaparlaments (GUE/NGL) kommt vom 17. bis 18. November 2016 zu Beratungen nach Thüringen. Die Europaabgeordneten aus 14 EU-Staaten werden mit dem thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, Landtagsabgeordneten und Experten u.a. über Erfahrungen und Herausforderungen linker Regierungsbeteiligung und die Integration von Migrantinnen und Migranten diskutieren. Die Linksfraktion GUE/NGL im Europaparlament (deutsch: Vereinte Europäische Linke/Nordische Grüne Linke) besteht aus 52 Abgeordneten, aus 19 Delegationen und Unabhängigen aus 14 EU–Mitgliedstaaten. Mehr...

 
11. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow

Debatte zum Thüringen-Monitor: „Eine Sozialgarantie ist notwendig“

Der Thüringen-Monitor 2016, der unter der Titel steht „Gemischte Gefühle: Thüringen im Zeichen der ‘Flüchtlingskrise’“, wurde am Freitag im Thüringer Landtag zusammen mit einer  Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow debattiert. „Womit wir konfrontiert sind, ist ein merkwürdiges Auseinanderklaffen der politischen Wahrnehmung der Landesentwicklung. In Thüringen verbindet Menschen, denen es wirtschaftlich und finanziell gut bis sehr gut geht, mit denen, die von der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung abgekoppelt sind, die Überzeugung, dass viele Ostdeutsche in den ve Mehr...

 
9. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Hennig-Wellsow: Trump vertieft Spaltung der Gesellschaft

Den Ausgang der Wahl in den USA kommentiert Susanne Hennig-Wellsow, Landes- und Fraktionsvorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen: „Mit Donald Trump im Weißen Haus wird kein soziales Problem in den USA gelöst. Das Ergebnis der Wahl wird die Spaltung der US-Gesellschaft stattdessen weiter vorantreiben. Ein erster Blick in die Statistiken zeigt, es waren nicht die sozial Abgehängten, die Erwerbslosen und die Armen, die für Trump gestimmt haben, sondern in der Tendenz weiße, wütende Männer der Mittelschicht. Trumps Finger in der Nähe des Auslösers der Atomsprengköpfe der USA ist eine Gefahr  Mehr...

 
8. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Thüringen-Monitor zeigt Gerechtigkeitsfrage

Angesichts des heute vorgestellten Thüringen-Monitors zur politischen Kultur im Freistaat Thüringen mit dem Titel „Gemischte Gefühle: Thüringen im Zeichen der ‚Flüchtlingskrise‘“, erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: „Die Untersuchung zeigt zwiespältige Einstellungen der Thüringerinnen und Thüringer. Einer großen Anerkennung für das Engagement von Flüchtlingshelferinnen und -helfern einerseits steht andererseits ein hoher Zuspruch für schnelle Abschiebungen gegenüber. Fast drei Viertel aller Befragten äußeren sich skeptisch zur Demokratie  Mehr...

 
8. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie/Antifaschismus

9. November – Erinnern. Mahnen. Handeln.

Mit Blick auf den morgigen geschichtsträchtigen 9. November erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag und Landesvorsitzende der Linkspartei in Thüringen: „Wie der 9. November 1989 ein wichtiger Schritt zur Überwindung der Spätfolgen der NS-Herrschaft und des Zweiten Weltkrieges sowie der Teilung der Welt in weltanschauliche Blöcke ist, so steht der 9. November 1938 als besonderer Markstein für das grauenvollste Kapitel deutscher Geschichte, als sich menschenfeindliche Hetze in systematische Gewalt und Vernichtung steigerten. Auch weil Antisemitismus noch  Mehr...

 
2. November 2016 Susanne Hennig-Wellsow

Rot-Rot-Grün öffnet Fraktionsflure für eine Ausstellung der Ahmadiyya-Gemeinde

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung "EINE REISE DURCH DIE ISLAMISCHE ZEIT" der Ahmadiyya-Gemeinde in den Fluren der Koalitionsfraktionen im Thüringer Landtag erklären die Vertreterinnen von DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag: "Die heute eröffnete Ausstellung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Überblick über die Vielfalt des Islam zu bieten. Dieser Ansatz, den Islam verständlich zu machen und zu erklären, ist gerade heute ein wichtiger Baustein, um Vorurteilen und Vorverurteilungen entg Mehr...

 
2. November 2016 Christian Schaft/Wissenschaft-Forschung/Arbeit-Wirtschaft

Neues Hochschulgesetz: Konstruktiv und zukunftsweisend

Zum zweiten Mal hat das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft zum Werkstattgespräch für die Erneuerung des Thüringer Hochschulgesetzes geladen. Dem Werkstattgespräch sind sieben Dialogforen an allen Thüringer Hochschulstandorten vorausgegangen. Die dort aufgeworfenen Problemlagen und Lösungsvorschläge sollen zu einem neuen Hochschulgesetz zusammengeführt werden. Das begrüßen die wissenschaftspolitischen Sprecher*innen der Koalitionsfraktionen Christian Schaft (DIE LINKE), Eleonore Mühlbauer (SPD) und Madeleine Henfling (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) außerordentl Mehr...

 
28. Oktober 2016 Susanne Hennig-Wellsow/Katharina König/Antifaschismus/Gesellschaft-Demokratie/Inneres

Hennig-Wellsow entsetzt: Morddrohungen gegen LINKE-Abgeordnete

„Es ist unfassbar, dass Neonazis ungehemmt Mordaufrufe gegen Katharina König und ihren Vater verbreiten“, sagt Susanne Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Thüringer Landtag. Eine Neonazi-Band hat ein Lied auf CD gepresst und vertreibt dies in der Szene sowie im Netz, in dem detailliert und brutal die geplante Ermordung der Abgeordneten und ihres Vaters Lothar König beschrieben und auch ihr Wahlkreisbüro Haskala mehrmals genannt wird. „Das ist widerlich und ein neuer menschenverachtender Abgrund rechter Hetze.“ Mehr...

 
24. Oktober 2016 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Thüringer Verfassung weiterentwickeln

Zum morgigen Tag der Verfassung in Thüringen fordert Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, „eine deutliche Weiterentwicklung der Verfassung, vor allem im Sinne von mehr direkter Demokratie und sozialer Gerechtigkeit“.Obwohl in den vergangenen Jahren auch bei direkter Demokratie Reformen stattgefunden hätten, müsse die Verfassung weiter modernisiert werden. „Wichtigste Baustelle ist dabei die faktische Abschaffung des Finanz- und Abgabenvorbehalts“, so Hennig-Wellsow. Andere Bundesländer, wie z.B. Bayern oder Berlin, seien bei Volksbegehren zu Themen mit finanziellen Auswi Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 592