28. Februar 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Haushalt-Finanzen

Doppelhaushalt 2018/19: Im Mittelpunkt steht der Mensch!

Auf einer zweitägigen Klausurberatung hat sich die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag in Tambach-Dietharz zum Doppelhaushalt 2018/19 verständigt. Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion und der Thüringer Linkspartei, sagt zu den Ergebnissen:„Unser Ziel ist es, spürbare Verbesserungen im Leben möglichst vieler Menschen in Thüringen zu ermöglichen. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Geld für gute Arbeit, für bessere Bildung, Gesundheit und verlässliche öffentliche Infrastruktur sind unsere Schwerpunkte für den Haushalt. Das Zukunfts-Investitionsprogramm und das Kommunal-Inves Mehr...

 
26. Februar 2017

Anstoß Release - Sozial. Gerecht. Für Alle.

Soziale Gerechtigkeit ist ein Kernthema linker Politik. Doch was soll das konkret heißen? Wie kommen wir zu einer Gesellschaft in der jeder und jede gleichgestellt ist, nach dem guten Leben streben kann und alle Möglichkeiten der Selbstverwirklichung hat? Was hat das mit Arbeit, Wohnen, Religion oder freier Liebe zu tun? Diesen Fragen geht die Erfurter Lokalzeitung “Anstoß” in ihrer neuen Ausgabe nach: Anlass genug, darüber zu diskutieren. Die LINKEN-Abgeordneten Martina Renner und Steffen Dittes sowie Überraschungsgäste sprechen über Visionen gerechter Politik und freuen sich auf Fragen u Mehr...

 
21. Februar 2017

Der junge Karl Marx

Nach der Filmveranstaltung im Kinoklub am Hirschlachufer wollen wir im RedRoXX mit Martina Renner gemeinsam über das Gesehene diskutieren. Der Film startet 14:40 Uhr im Kino, die Folgeveranstaltung beginnt 17:00 Uhr im RedRoXX. Wir wollen den kurzen Weg vom Kino zum RoXX gemeinsam gehen. Der Eintritt ist frei, erfordert aber eine Anmeldung unter folgender Nummer: 0361 6011150 oder per mail an: rgeschaeftsstelle@die-linke-erfurt.de  Mehr...

 
21. Februar 2017

Einladung Frauentag

7.3.17 13.oo-16.oo Uhr Rathausfestsaal Erfurt Mehr...

 
15. Februar 2017 Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

CETA-Abkommen weiterer Schritt in Richtung neoliberale Weltwirtschaftsordnung

Die Fraktions- und Parteivorsitzende der Thüringer LINKEN, Susanne Hennig-Wellsow, erklärt zur Zustimmung des Europaparlaments zum umstrittenen CETA-Abkommen zwischen der EU und Kanada: „Ich halte die Zustimmung des Europaparlaments für falsch. Die massive demokratische Gegenwehr gegen CETA (und TTIP) auf den großen Demonstrationen in Europa wird mit Nichtachtung gestraft und Politik im Sinne der großen Unternehmen gemacht. Ich hoffe, dass keine Ratifizierung des Abkommens im Bundesrat erfolgt und es somit noch gestoppt werden kann.“ Mehr...

 
15. Februar 2017 Sabine Berninger/Katharina König-Preuss/Christian Schaft/Gesellschaft-Demokratie

Herausforderungen für die Enquetekommission Rassismus

Auf Empfehlung aller Fraktionen des ersten Thüringer NSU-Untersuchungsausschusses hat der Landtag am 26. Januar die Einsetzung einer Enquetekommission zu Ursachen, Formen und Handlungsansätzen gegen Rassismus, Ungleichwertigkeit und Diskriminierung in Thüringen beschlossen. Die Linksfraktion lädt für Donnerstag, den 16. Februar, zu einer Auftaktveranstaltung in den Landtag ein.Sabine Berninger, Ombudsfrau der Linksfraktion für die Kommission, sagt dazu: „Mit der Einsetzung der Enquetekommission wollen wir dem gesamtgesellschaftlichen Phänomen Rassismus auf den Grund gehen und das Problem langf Mehr...

 
12. Februar 2017 Gesellschaft-Demokratie/Susanne Hennig-Wellsow

Mit Butterwegge stand laute Stimme für soziale Gerechtigkeit zur Wahl

Zur heutigen Wahl von Frank-Walter Steinmeier zum neuen Bundespräsidenten erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Mitglied der Bundesversammlung und Vorsitzende von Partei und Fraktion DIE LINKE Thüringen:  "Ich gratuliere Frank-Walter Steinmeier zur Wahl. Ich hoffe, er versteht sich als Präsident für die Mehrheit der Menschen in der Bundesrepublik und ihre Interessen. Wenn er eine Stimme für soziale Sicherheit, Gerechtigkeit und eine friedliche Außenpolitik wird, kann er tatsächlich ein Präsident der Menschen sein. Steinmeier hat die Chance, nach dem Polarisierer Gauck Menschen zu verbinde Mehr...

 
2. Februar 2017 Christian Schaft/Studierendenpolitik

Präsenzpflicht ersetzt nicht gute Lehre

Christian Schaft, hochschulpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, kritisiert den Beschluss des Senates der Universität Erfurt zur Wiedereinführung der Präsenzpflicht: „Mit dem Votum gestern Abend hat sich eine professorale Mehrheit mal wieder über die Interessen der betroffenen Studierenden hinweggesetzt. Dabei zeigen viele Beispiele: Gute Lehre und praxisorientierte Umsetzung von Inhalten füllen ganz von allein Seminarräume und Hörsäle. Vor diesem Hintergrund ist die Rückkehr zur Zwangsmaßnahme Präsenzpflicht in erster Linie ein Eingeständnis mangelnder Didaktik bei Mehr...