25. November 2013 Susanne Hennig Presse

Rücktritt von Machnig bestätigt Regierungskrise in Thüringen

Zum möglichen Ausscheiden von Matthias Machnig aus dem Thüringer Kabinett erklärt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Landtagsfraktion Die LINKE: "Wenn es denn stimmen sollte, dass Machnig von seinem Amt als Thüringer Wirtschaftsminister zurücktritt, wird der Zerfallsprozess der Landesregierung jetzt auch personell sichtbar." CDU und SPD haben inhaltlich kaum etwas zu bieten, mit Matthias Machnig gehe das letzte bisschen Profil. Diese Landesregierung habe endgültig keine gemeinsamen Inhalte mehr, sie ist von Skandalen zersetzt und jetzt gibt es auch noch Auflösungserscheinungen, dem alle Mehr...

 
25. November 2013 Bodo Ramelow/Susanne Hennig-Wellsow/Gesellschaft-Demokratie

Rücktritt von Machnig bestätigt Regierungskrise in Thüringen

Zum möglichen Ausscheiden von Matthias Machnig aus dem Thüringer Kabinett erklärt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Landtagsfraktion Die LINKE: "Wenn es denn stimmen sollte, dass Machnig von seinem Amt als Thüringer Wirtschaftsminister zurücktritt, wird der Zerfallsprozess der Landesregierung jetzt auch personell sichtbar." CDU und SPD haben inhaltlich kaum etwas zu bieten, mit Matthias Machnig gehe das letzte bisschen Profil. Mehr...

 
23. November 2013 Susanne Hennig-Wellsow/Bodo Ramelow/Gesellschaft-Demokratie

Ehren-Rote-Socke für Lieberknecht

Anlässlich der Akklamation Christine Lieberknechts zur Spitzenkandidatin der Thüringer CDU für die Landtagswahl 2014 erklären Susanne Hennig, Landesvorsitzende der LINKEN Thüringen und bildungspolitische Sprecherin der LINKE-Fraktion, und Bodo Ramelow, Vorsitzender der Linksfraktion im Thüringer Landtag: Mehr...

 
22. November 2013 Susanne Hennig Presse

Lieberkecht mit rosa-roter Brille auf Wahlkampfmodus

„Realitätsverlust und Unkenntnis gepaart mit Schönerfärberei kennzeichnen den Politikstil von Christine Lieberknecht. Wegreden und Ignoranz klären aber nicht die Probleme Thüringens“ kritisiert Susanne Hennig, Landesvorsitzende Thüringer LINKEN.  „Lieberknecht veranschaulichte gestern und heute im Thüringer Landtag eindrücklich, warum die Landesregierung nur im Eigeninteresse, aber nicht im Sinne der Thüringerinnen und Thüringer handelt. Sie ignoriert die notwendige Gebietsreform und damit das Strukturproblem in der Kommunalfinanzierung. Sie ignoriert das Bildungschaos in Thüringen. Si Mehr...

 
18. November 2013 Susanne Hennig Presse

Hennig: "Einheit der Lebensverhältnisse wurde nicht verwirklicht"

Nach den Medienberichten über dem aktuellen Jahresbericht zum Stand der Deutschen Einheit, der in dieser Woche vorgestellt werden soll, sind laut Bundesregierung 23 Jahre nach der Vereinigung Fortschritte unverkennbar. "Ein deutlich niedrigeres Lohnniveau, deutlich niedrigere Werte für Rentenpunkte und eine immer noch deutlich höhere Arbeitslosigkeit in den neuen Bundesländer sprechen eine deutliche Sprache darüber, dass auch 23 Jahre nach der Deutschen Einheit die Einheit der Lebensverhältnisse nicht verwirklicht wurde", so Susanne Hennig, die Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Thür Mehr...

 
6. November 2013 Susanne Hennig Presse

Bildungsfreistellungsgesetz: Druck der Linksfraktion führt zu Bewegung in der Landesregierung

"Der Gesetzentwurf für ein Bildungsfreistellungsgesetz ist noch nicht das Gelbe vom Ei", sagt Susanne Hennig, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, zu den heute bekannt gewordenen Eckpunkten für gesetzlichen Bildungsurlaub und dem Beschluss des Thüringer Regierungskabinetts. "Bewegung kam erst in die Debatte, als die Linksfraktion einen Gesetzentwurf aus dem Hause Matschie im Juni 2013 Wort für Wort in den Landtag einbrachte, um die parlamentarische Beratung zu erzwingen. Von einem stetigen Kampf der SPD für ein Bildungsfreistellungsgesetz zu Mehr...

 
5. November 2013 Bildung/Susanne Hennig-Wellsow

Bildungsfreistellungsgesetz: Druck der Linksfraktion führt zu Bewegung in der Landesregierung

"Der Gesetzentwurf für ein Bildungsfreistellungsgesetz ist noch nicht das Gelbe vom Ei", sagt Susanne Hennig, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, zu den heute bekannt gewordenen Eckpunkten für gesetzlichen Bildungsurlaub und dem Beschluss des Thüringer Regierungskabinetts. "Bewegung kam erst in die Debatte, als die Linksfraktion einen Gesetzentwurf aus dem Hause Matschie im Juni 2013 Wort für Wort in den Landtag einbrachte, um die parlamentarische Beratung zu erzwingen. Von einem stetigen Kampf der SPD für ein Bildungsfreistellungsgesetz zu sprechen, ist  Mehr...